Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Хоёр орны харилцааны талаарх мэдээлэл  Холбооны Гадаад Хэргийн яамны цахим хуудаснаа

05.12.2017 - нийтлэл

2017/11


Politische Beziehungen

Die enge Verbindung zwischen Deutschland und der Mongolei hat ihren historischen Ursprung in dem früheren Sonderverhältnis zwischen der DDR und der Mongolischen Volksrepublik.
Seit dem demokratischen Neuanfang der Mongolei im Jahr 1990 hat sich eine enge Partnerschaft mit dem wiedervereinigten Deutschland entwickelt, die sich auf alle Bereiche des politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens erstreckt.
Die Mongolei sieht Deutschland als wichtigsten Partner innerhalb der Europäischen Union an. International treten beiden Staaten, insbesondere im Rahmen der Vereinten Nationen, gemeinsam für Demokratie und Menschenrechte ein. Die enge Kooperation beinhaltet auch das gemeinsame sicherheitspolitische Engagement in Afghanistan.
Der hohe Stellenwert der bilateralen Beziehungen zeigt sich nicht zuletzt an der Dichte gegenseitiger, hochrangiger Besuche.
Im Jahr 2014 besuchte anlässlich  des 40-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen Bundesaußenminister Steinmeier das Land.
2015 reisten der mongolische Staatspräsident Elbegdorj sowie der mongolische Parlamentspräsident Enkhbold nach Deutschland. Im Oktober desselben Jahres besuchte Bundespräsident Gauck im Rahmen eines Staatsbesuchs in die Mongolei. 
Im Jahr 2016 nahm Bundeskanzlerin Merkel am ASEM-Gipfel in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator teil und wurde vom Staatspräsidenten Elbegdorj zum Gespräch empfangen. Es war bereits ihr zweiter Besuch im Land.

эхлэл рүү очих