Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Delegation des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie besucht die Mongolei

Während der Tagung

Während der Tagung, © Deutsche Botschaft

Artikel

Anlässlich der 6. Sitzung der Deutsch-Mongolischen Regierungsarbeitsgruppe

für die Zusammenarbeit im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich besuchte eine Delegation des deutschen Bundesministeriums für Energie und Wirtschaft (BMWi) vom 27.05.-30.05.2018 die Mongolei. Den Vorsitz der Regierungsarbeitsgruppe führten der Parlamentarische Staatssekretär des BMWi, Herr Oliver Wittke, – zugleich Leiter der Delegation – sowie der mongolische Minister für Bergbau und Schwerindustrie, S.E. Herr Sumiyabazar. Im Rahmen der bilateralen Gespräche betonte Herr Wittke, dass Deutschland die Mongolei auch weiterhin bei ihrer wirtschaftlichen Entwicklung unterstützen möchte. Insbesondere der Einsatz deutscher Technologien könne sich als sinnvoll erweisen, damit das Land aus seinem reichhaltigen Rohstoffvorkommen eine größere Wertschöpfung ziehe.

Abseits der Tagung besuchte die Delegation zudem von deutscher Seite geförderte Bildungseinrichtungen im Bereich Rohstoff, Industrie und Technologie, bevor sie zum Abschluss ihres Aufenthalts vom Botschafter Stefan Duppel zum abendlichen Empfang gebeten wurde.

Die deutsche Delegation während der Verhandlungen.
Die deutsche Delegation während der Verhandlungen.© Deutsche Botschaft

Parallel zur 6. Sitzung der Regierungsarbeitsgruppe fand die 7. Tagung des Deutsch-Mongolischen Wirtschaftsausschusses statt. Vertreter von 90 deutschen und mongolischen Unternehmen nutzen die Gelegenheit, sich über laufende Projekte zu informieren und Geschäftsfelder in beiden Ländern zu identifizieren.

nach oben